Vollkeramik

Versorgungen mit Vollkeramik ermöglichen eine maximale Substanzschonung der eigenen Zähne bei optimaler Ästhetik.
Mit dieser Technik können Zahnschief- und Zahnfehlstellungen oder Lücken korrigiert werden, ohne gleich den ganzen Zahn für eine Krone beschleifen zu müssen. Es können auch gesunde, aber abgeknirschte Zähne aufgebaut werden und somit die natürliche Zahnform und -funktion wiederhergestellt werden.
Der Verlust an Zahnsubstanz ist dabei auf ein Minimum reduziert. Dabei wird hauptsächlich der äussere Anteil des Zahnes (Zahnschmelz) um ungefähr 0,4 - 1,0mm abgetragen.

Die vollkeramischen "Kronen" sind hauchdünne Schalen aus Keramik. Sie werden nach der Herstellung im Labor mit speziellen Klebern fest mit dem Zahn verbunden und bilden dann eine untrennbare Einheit mit dem Zahn. Es kann somit die ursprüngliche Morphologie und die physikalische Eigenschaft des natürliche Zahnes wiederhergestellt werden.